Unternehmensplaner

Controlling - Plan-Ist, Hochrechnungen, Frühwarnsystem

Planung, operatives Controlling und Unternehmenssteuerung

Hier geht darum die Wirtschaftlichkeit, Rentabilität und Liquidität des Unternehmens anhand einer realitätsbezogenen Planung mit anschließender monatlicher Plankontrolle zu steuern.

Die zentrale Aufgabe des Controllers besteht darin, die Unternehmensführung (leadership) mit den zur Unternehmssteuerung notwendigen Instumentaren und Informationen zu versorgen. In kleineren und mittleren Unternehmen werden Controllingaufgaben in der Regel von der Geschäfsführung selbst oder vom Leiter der Buchhaltung wahrgenommen.
Controlling im Unternehmen simpel erklärt Die Teilplanungen: Rentabilitätsplan, Liquiditätsplan, Finanzplan und Bilanzplan liefern Ergebnisse, die die Entwicklung des Unternehmens differenziert widerspiegeln. Die Daten dieser Teilplanungen bilden bei der Übernahme monatlicher Istdaten, die Grundlage für aussagefähige und transparente Abweichungsanalysen sowie zu steuerungsrelevanten Hochrechnungen unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Ergebnisse.

Beim fortlaufenden Vergleich zwischen den Plandaten und den tatsächlich erzielten Ergebnissen wird offenbar, an welchen Stellen zwingend Steuerungsmaßnahmen erforderlich sind, um Erfolge zu maximieren oder ggf. Verluste zu minimieren.


Neben monatlichen Vergleichszahlen, Hochrechnungen und den im Frühwarnsystem modifizierten Plandaten, liefert das Programm umfangreiche Kennzahlen, die sich aus der Analyse von Bilanz- sowie GuV-Werten ableiten.


Mit diesem Programm sind Sie in der Lage, die Entwicklung des Unternehmens vorausschauend zu bewerten, die Stärken und Schwächen des Unternehmens aufzuspüren sowie anhand geeigneter Maßnahmen das Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu steuern.


Strategisches Controlling: Unternehmensplanspiele

Mit geeigneten Maßnahmen können Sie den Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens verbessern und langfristig sichern. Dabei sollten Sie unter Beachtung aller für das Unternehmen relevanten Faktoren in die Zukunft blicken (realistische Planung) und immer wieder auf's Neue innovative Strategien entwickeln.

Eine zentrale Aufgabe des Controlling besteht darin, unternehmerische Entscheidungen unter Berücksichtigung betrieblicher, steuerlicher, wirtschaftspolitischer, technologischer, umweltrelevanter Chancen und Risiken vorzubereiten.

Um im Vorfeld unternehmerische Strategien zu überprüfen, können Sie mit dem Exactplanner realitätsnahe Planspiele (Simulation unterschiedlicher Zukunftsszenarien) durchführen. Zur Überprüfung modifizierter Strategien sollten Sie neben der vermeindlich realistischen Vorschau, zumindest ein sogenanntes Best-case Szenario und ein Worst-case Szenario durchspielen.

Das Planungs- und Controllingsystem eignet sich hervorragend zur Simulation unterschiedlicher Geschäftsprozesse (Planspiele) und deren Auswirkungen auf den Ertrag, die Liquidität, die Rentabilität sowie die Vermögensstruktur des Unternehmens.

Die zahlreichen manipulierbaren Einstellungen (Variablen), die dieses Planungssystem bietet, ermöglicht es Ihnen, schnell und mit kleinem Aufwand Szenarien zur Neugestaltung von Geschäftsprozessen zu entwickeln.

Vor jedem neuen Szenario klonen Sie die Urfassung Ihrer Planung. Danach verfügen Sie über unabhängige Projekte mit gleichen Inhalten. Im geklonten Projekt können Sie danach Ihren Ideen freien Lauf lassen.